Seit einem Jahr in der Bühlstraße: Die ERGO Versicherung ist gut angekommen

Interview: Ulrich Drees | Foto: privat

Frau Härtel, Sie und das Team der ERGO-Bezirksdirektion Ulf Himme sind nach dem Umzug aus Rosdorf jetzt seit einem Jahr in der Göttinger Bühlstraße aktiv. Hat sich die Corona-Krise auf Ihre Arbeit ausgewirkt?
Das kann man wohl sagen. Corona hat uns mit unseren Kunden noch näher zusammengebracht. Die Ungewissheit, in der wir alle stecken, hat dazu geführt, dass wir gemeinsam Vorhandenes betrachten und gemeinsam neue Wege einschlagen. Der Wunsch nach Sicherheit ist bei unseren Kunden zur Zeit ausgesprochen groß. Aus diesem Grund unterstützen wir sie, ihr Erspartes sinnvoll und individuell anzulegen. Zum Glück sind wir in der Bühlstraße digital gut aufgestellt – jede Form der Kontaktaufnahme ist möglich.
Gibt es für Ihren Beruf Eigenschaften, die Frauen eher mitbringen als Männer?
Frauen verfügen über ein großes Maß an Sensibilität. Insbesondere können sie gut auf ihr Gegenüber eingehen. Ihre empathische Art hilft ihnen, sich optimal auf dessen Bedürfnisse einzustellen.
Nehmen Sie ein Ungleichgewicht wahr, was die Themen Versicherungsschutz und Altersvorsorge im Vergleich zwischen Männern und Frauen angeht?
Ja. Frauen sind in dem Gebiet häufig verhaltener, schlicht vorsichtiger. Und genau da setzt die Beratung „von Frau zu Frau“ an. Mit großem Vertrauen gehen wir aufeinander zu. Ziel ist, den bestmöglichen Schutz für die Kundin zu finden und Interesse für so ein „trockenes Thema“ zu wecken.
Gibt es weitere Angebote für spezifische Zielgruppen?
Ja, da gibt es so einiges. Neu ist die Kooperation mit ver.di, deren Mitglieder besondere Konditionen erhalten.

Christine Härtel
Bezirksdirektion Ulf Himme
Bühlstraße 42
37073 Göttingen
Telefon: 0551 / 500 25 48
Mobil: 0163 / 5 55 64 11
christine.haertel@ergo.de
www.ulf-himme.ergo.de