Die Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) war sehr gut auf den coronabedingten Lockdown vorbereitet

Interview: Ulrich Drees | Foto: privat

Frau Gerl, Sie haben mit Menschen zu tun, die Benzin im Blut haben. Wie kam es dazu?
Der elterliche Autoverwertungsbetrieb ist quasi die Wurzel für mein heutiges Tun. Schon immer hat mich das Auto fasziniert und zieht sich wie ein roter Faden durch meinen Lebenslauf. Nach meinem Studium der Wirtschaftspädagogik in Göttingen hat es mich z. B. sowohl in Autohandelshäusern als auch auf der Importeursseite begleitet. Heute darf ich mein Wissen an zukünftige automobile Führungskräfte weitergeben.
Dank der Corona-Pandemie ist derzeit viel Bewegung In der Autowelt. Ist das auch in der BFC spürbar?
Ja, auch bei uns gab es am 13.03. einen Lockdown. Doch wir waren gut vorbereitet, denn wir pflegen gute Beziehungen zu China. Teilweise arbeiten unsere Absolventen dort und durch unsere jährliche, automobile Studienreise hatten wir einen besonderen Blick in Richtung Asien. Als wir im Januar unsere Reise absagen mussten, haben wir uns auf ein potentielles Schließen unseres Studieninstituts vorbereitet. Ein Zeitpunkt als die Begriffe „Shutdown“ oder „Lockdown“ noch gänzlich unbekannt waren. Nur 5 Tage nach der Schließung haben wir auf distance-learning umgeschaltet. Das ist uns leicht gefallen, da es für uns im Gegensatz zu vielen anderen Universitäten, Hoch- und Fachschulen dank unseres Fernstudienprogramms kein Neuland war.
Hat die Corona-Pandemie auch etwas Gutes bewirkt?
Ja, meine Studierenden haben festgestellt, dass digitales Lernen anstrengender ist als ein Face-to-face-Austausch. Selbst Digital Natives waren froh, als wir uns im April live wiedersehen konnten. Für mich selbst ergab sich eine massive Einschränkung meiner Reisetätigkeit zu den Herstellern und unseren Bildungspartnern, so dass meine jährliche Fahrtstrecke – sonst mehr als 70.000 km – id diesem Jahr deutlich kleiner ausfallen wird. Ich konnte die Zeit nutzen, die BFC konzeptionell weiterzuent­wickeln. Also, ein echter Gewinn!

Bundesfachschule für Betriebswirtschaft
im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) e. V.
Am Gesundbrunnen 3
37154 Northeim
Telefon: 0 55 51 / 25 83
Fax: 0 55 51 / 25 76
info@bfc.de
www.bfc.de